webcam

Liftpreise 2017/2018


Kinder bis 15 Jahre
10er-Karte 4,50€
20er-Karte 7,50€
Tageskarte 10,00€

Erwachsene
10er-Karte 7,00€
20er-Karte 11,00€
Tageskarte 14,50€

Flutlichtkarte ab 16.00h
Kinder bis 15 Jahre 6,00€
Erwachsene 8,50€

Regelmäßige Termine
FITNESSTRAINING für Kinder und Jugendliche
Mittwochs, 18.00-19.30 h
Concordiahalle Unnau
SKIGYMNASTIK
Donnerstags, 20.30-22.30 h
Concordiahalle Unnau

DSV-Talenttage beim SC Bad Marienberg-Unnau: Mitmachen und Spaß haben!

Kinder, die ihre ersten Versuche auf Alpinski machen möchten oder schon Skifahren können, sind beim SC Bad Marienberg-Unnau genau richtig! Der DSV-Talenttag bietet Bewegung an der frischen Luft und vor allem viel Spaß im Schnee! Aufgrund der im Westerwald nicht immer so vorhersehbaren Schneelage, werden Termin und Uhrzeit zu dieser Veranstaltung rechtzeitig in der heimischen Presse, sowie auf unserer Homepage und auf Facebook bekannt gegeben.


Download (PDF, 1.21MB)


Marmer Skirennläufer stark bei Saisoneröffnung des Skibezirks Westerwald in Landgraaf

Da an den heimischen Skihängen Ende November oft noch die Farbe Grün vorherrscht, richtete der Skibezirk Westerwald in Kooperation mit Skiverband Rheinland am letzten Sonntag, 25.11.2018, sein traditionelles Saisoneröffnungsrennen wieder in der Skihalle Snowworld in Landgraaf( Holland) aus. Knapp 40 Rennläuferinnen und Rennläufer hatten zu dieser Veranstaltung gemeldet. Alle Altersklassen von U8 bis Erwachsene waren besetzt.
Vom SC Bad Marienberg-Unnau gingen 9 Nachwuchsrennläuferinnen und Rennläufer an den Start.
Die Konkurrenz bei diesem Wettkampf wurde leider fast ausschließlich von Startern des Westdeutschen und Hessischen Skiverbandes gestellt. Es gelingt den meisten Westerwälder Skiclubs aktuell nicht mehr Kinder und Jugendliche an den alpinen Rennsport heranzuführen beziehungsweise für diesen zu motivieren. Lediglich Ole Henrich vom Skiclub Höhn ging ebenfalls als Westerwälder Vertreter in Landgraaf an den Start. Trotz der starken Konkurrenz aus den benachbarten Skiverbänden schlug sich der Rennnachwuchs aus der Badestadt sehr gut. Es konnten sogar einige Stockerlplätze erreicht werden. So gewann Franziska Koch, mit Tagesbestzeit aller weiblichen Starter, die Altersklasse Jugend weiblich und die Damenwertung. Ihr jüngerer Bruder Maximilian fuhr auf den zweiten Platz bei den Schüler U16. Die Wertung U16 weiblich konnte Laetitia Theis für sich entscheiden. Den Sprung aufs Treppchen erreichten ebenfalls Johanna Löw (U10 weiblich) und Lisa Kolb (U14 weiblich), beide wurden jeweils Dritte in ihren Klassen.
Auch die übrigen Starter vom SC Bad Marienberg-Unnau gaben auf dem von Verbandstrainer Michael Dielmann fair gesetzten Kurs ihr Bestes und erreichten achtbare Platzierungen.
Bei der sich anschließenden Siegerehrung gab es sehr viel positive Resonanz von Seiten der jungen Rennläufer, sowie der mitgereisten Trainer und Eltern. Wieder einmal gelang es dem Skibezirk Westerwald und dem Skiverband Rheinland Werbung für den alpinen Rennsport zu machen.
Sollte es Frau Holle in diesem Winter mit den Wäller Skirennläufern gut meinen, sind auf den heimischen Hängen in Bad Marienberg, Stein-Neukirch, Kirburg, Wissen und Daaden noch einige Rennen zum Westerwald-Cup geplant, hoffentlich mit großen Starterfeldern, „…weil Schifoan is des leiwaundste, wos ma sich nur vurstelln kann!!“

Ergebnisliste:

Download (PDF, 229KB)


MARVIN SCHMIDT
Herzlichen Glückwunsch zur Rheinland-Pfalz-Meisterschaft im Cyclocross!!


Radcross – „Trainieren und Spenden in Nisterberg“

Bereits zum vierten Mal findet am kommenden Wochenende, 17./18.November 2018 die Radcrossveranstaltung  „Trainieren und Spenden“ statt. Organisator Marvin Schmidt, Mitglied der Radsportabteilung des SC Bad Marienberg-Unnau und aktuell einer der besten deutschen Radcrosser, wird an diesem Wochenende wieder interessierten Radsportlern verschiedene Radcross-Workshops und ein Training unter Rennbedingungen anbieten.
Es wird auch die Möglichkeit geben sich ein spezielles Crossrad für diese Veranstaltung vor Ort zu leihen. Es ist aber auch gestattet mit einem Mountainbike teilzunehmen wobei die Helmpflicht natürlich obligatorisch ist. Detaillierte Informationen über den Ablauf der Veranstaltung können per email unter
info@radcross-nisterberg.de
oder durch obigen Flyer erfahren werden. Wie schon in den Jahren zuvor wird von der Interessengemeinschaft Radcross-Nisterberg eine Spende an das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe getätigt. Für alle Zuschauer wird bestens für das leibliche Wohl gesorgt sein. Das Trainingsgelände befindet sich auf den Wiesenflächen oberhalb von Nisterberg in der Nähe der Grillhütte.

 


” H A P P Y  S T U B A I  2018 ”
Videoimpressionen von Franziska Koch

 


Radcrosser Marvin Schmidt nur vom Deutschen Meister geschlagen

Marvin „Marv“ Schmidt, der seit dieser Saison bei nationalen und internationalen Radcrossrennen für die Radsportabteilung des SC Bad Marienberg-Unnau an den Start geht, konnte am vorletzten Wochenende bei zwei stark besetzten Radcross
veranstaltungen in Radevormwald, zwei Top Ergebnisse einfahren.
Wenn die „normalen“ Radsportler ihre Bikes winterfest machen und in den Keller stellen, fängt die Saison der Radcrosser erst an. Querfeldein geht es über Stock und Stein auf einem Rundkurs um den Sieg und das bei jedem Wetter. Die Strecken sind gespickt mit steilen Anstiegen, anspruchsvollen Abfahrten und Tragepassagen.
Radcross oder Cyclocross ist vergleichbar mit dem früheren Rad-Querfeldeinsport, der in Deutschland eine lange Tradition hat. Vielen Radsportinteressierten sind Namen wie Rolf Wolfshohl, Klaus-Peter Thaler oder Mike Kluge sicher noch ein Begriff.
Bei allerdings völlig untypischen Radcrossbedingungen, warm, trocken und staubig, ging Marv Schmidt in Radevormwald zu einem Deutschland-Cup-Rennen der Cyclocrosser an den Start.
Dort traf er auf keinen Geringeren als den amtierenden Deutschen Meister im Radcross Marcel Meisen. Schmidts starke Form hatte sich schon in zwei Rennen zuvor, in Luxemburg und Holland, angedeutet. Diese beiden, ebenfalls stark besetzten Rennen, konnte der Radcrosser aus Neunkhausen mit einem Sieg und einer TopTen-Platzierung beenden. Beim Deutschland-Cup in Radevormwald musste sich Marv Schmidt, auf technisch anspruchsvoller Strecke und unter Flutlicht, nur dem Deutschen Meister geschlagen geben und belegte Platz 2 auf dem Stockerl.
Einen Tag später, auf gleicher Strecke, gelang Schmidt dann bei einem Rennen zum NRW-Cup der Sprung nach ganz oben aufs Siegerpodest. Er setzte sich dabei eindrucksvoll gegen die Konkurrenz aus namhaften Teams durch. Für den Westerwälder Crosser sicher ein erfreuliches und erfolgreiches Rennwochenende in Radevormwald.
Da die Radcross-Saison erst vor kurzem begonnen hat und Marv Schmidt noch viele Rennen in seinen Rennkalender eingetragen hat, wird man sicher noch Einiges von ihm erwarten können. Die Radsportabteilung des SC Bad Marienberg-Unnau ist jedenfalls froh einen solch starken Sportler aus der Region unterstützen zu dürfen.


 

6.Wiesenrennen und Super Gravity-Cup Ergebnislisten:

01.09.2018 Ergebnislisten Super Gravity_Cup:

Ergebnisse-NRW-GravityCup-Bad_Marienberg-2018

02.09.2018 Ergebnislisten 6.Wiesenrennen:

Wiesenrennen-2018-Zeitläufe
KO-Wiesenrennen-2018-Jugend-16
KO-Wiesenrennen-2018-Herren


KitzAlp Bikemarathon 2018

vlnr.MarcSchneider, Marcel Mies, Sören Heß u. Lars Schäfer

Vier Mountainbiker der Radsportabteilung des SC Bad Marienberg-Unnau gingen bei der 23. Auflage des Kitzalp-Bike-Marathon in Kirchberg/AUT an den Start. Sören Heß und Marcel Mies hatten sich für die Extrem Distanz (58 km / 3.000 hm) entschieden, Marc Schneider und Lars Schäfer wagten sich sogar an die Ultra Distanz mit einer Strecke von 90 Kilometern bei 4100 Höhenmetern.

Marc Schneider

Da bei diesem Wettkampf gleichzeitig die österreichische Staatsmeisterschaft im Mountainbike-Marathon ausgetragen wurde waren namhafte Bikesportler am Hahnenkamm am Start, unter anderem der amtierende MTB-Weltmeister Alban Lakata (AUT) und der spätere Sieger der Ultra-Distanz und Vorjahres WM-Dritte Daniel Geismaier (AUT).

Alle 4 Mountainbiker aus der Badestadt konnten ihre Rennen ohne Sturz oder technischen Defekt „finishen“, zeigten sich aber stark beeindruckt von den körperlichen und fahrtechnischen  Anforderungen, die dieser MTB-Klassiker an sie stellte. Die Strecken waren gespickt mit extremen Steigungen, Schiebepassagen und anspruchsvollen Trails und Abfahrten.

Im Ziel angekommen waren die 4 Radsportler des SC Bad Marienberg-Unnau dann schließlich äußerst zufrieden mit dem Verlauf und der Platzierung beim KitzAlp-Bikemarathon 2018.


Sommerliftbetrieb am Schorrberg

Seit diesem Frühjahr bietet die Radsportabteilung des SC Bad Marienberg-Unnau Mountainbikefahrern die Möglichkeit, an ausgesuchten Wochenendterminen, die neu modifizierte Downhillstrecke inklusive Schlepplift zu nutzen. Das junge Team von Radsportlern um Abteilungsleiter Patrick Panthel hat nach dem Winterbetrieb die vorhandene Downhillstrecke weiter modifiziert. Es sind neue Anlieger und Tables dazugekommen und zwei anspruchsvolle Steinfelder sind ebenfalls angelegt worden. Außerdem kann jetzt auch der Schlepplift für die Bergfahrt genutzt werden. Für Vereinsmitglieder ist die Liftfahrt gratis, Nichtmitglieder bezahlen 10,00€ für ein Tagesticket.
Die Termine für den Liftbetrieb werden auf der Internetseite des Skiclubs, sowie auf Facebook bekannt gegeben.

Hinweisen kann man jetzt auch schon auf das Wochenende 01./02. September an dem ein Rennen zum Gravitycup und das Wiesenrennen am Schorrberg ausgetragen werden. Es tut sich also was am Hausberg der Badestadt.

 

 

 


Erste „Sonntags-Rad-Tour 2018“ des SC Bad Marienberg-Unnau

Am 27.Mai 2018 veranstaltet die Radsportabteilung des SC Bad Marienberg-Unnau die 1. Sonntags-Rad-Tour für die Saison 2018.
Wie schon im letzten Jahr, werden verschieden geführte Touren für jeden Anspruch oder Geschmack angeboten. Eine Tour für E-Bikes wird es auch geben. Ausgangspunkt dieser Veranstaltung des Skiclubs, wird wieder die Skihütte am Schorrberg sein.
Um 9.30 Uhr wird sich getroffen, damit nach kurzer Einteilung in die einzelnen Gruppen um 10.00 Uhr gestartet werden kann.
Alle Touren finden ihren Abschluß wieder am Schorrberg, wo dann die Möglichkeit geboten wird, sich bei Gegrilltem und kühlen Getränken von den vorangegangenen Strapazen zu erholen.
Die Teilnahme ist kostenlos und nicht an eine Mitgliedschaft im Skiclub gebunden.


“Hüttenvermietung” Es sind noch Termine für 2018 frei!


 Die Fotos von den Vereinsmeisterschaften2018 sind hier zu sehen!



 Die Fotos vom Wolfsteinpokal 2018 sind hier zu sehen!


 

Dreifacher Triumph für Sophie Panthel

Gleich dreimal stand Sophie Panthel vom SC Bad Marienberg-Unnau bei den Alpinen Arge Schülermeisterschaften N/O/W ganz oben auf dem Stockerl.
Ausgetragen wurden diese Alpinrennen für Schüler der Jahrgänge 2002-2005 in Hinterreit/Österreich. Auf den Pisten des Hinterreiter Skigebietes gibt sich normalerweise die Weltelite des alpinen Skisports die Klinke in die Hand. Hier trainieren zwischen ihren Weltcuprennen u.a. Lindsey Vonn, Vicky Rebensburg und Felix Neureuther.
Also auch für den Rennnachwuchs aus den Landesverbänden der Argen Nord, Ost und West beste Voraussetzungen und Pistenbedingungen für spannende Wettkämpfe.
Ausgeschrieben vom austragenden Skiverband Hessen waren ein Riesenslalom, ein Spezialslalom und zum Abschluss noch ein Parallelslalom. In allen drei Disziplinen konnte sich Sophie Panthel vom SC Bad Marienberg-Unnau in der Altersklasse U16 weiblich vor ihren Konkurrentinnen aus den anderen Landesverbänden platzieren. Ging es beim ersten Bewerb, dem Riesenslalom, noch relativ knapp zu, konnte die junge Rennläuferin aus der Badestadt ihre Widersacherinnen in den Disziplinen Spezialslalom und Parallelslalom förmlich deklassieren. So konnte sie dann bei allen drei Siegerehrungen unter dem fairen Applaus ihrer Mitkonkurrentinnen und Betreuer den Siegerpokal entgegennehmen.
Für Sophie Panthel war es sicher auch der Lohn für eine lange, harte Saisonvorbereitung,
die schon im Herbst letzten Jahres begann. Man kann sich sicher sein, dass man von der talentierten Rennläuferin des SC Bad Marienberg-Unnau noch einige Erfolgsmeldungen hören wird.
Neben Sophie Panthel gingen auch noch zwei Vereinskameraden in Hinterreit an den Start. Jacob Ladewig und Maximilian Koch gaben in ihren Altersklassen ihr Bestes, mussten sich aber der starken Konkurrenz aus den anderen Skiverbänden geschlagen geben.
Für die beiden jungen Rennläufer des Marmer Skiclubs aber sicher auch ein Erlebnis auf beziehungsweise in den Spuren der Alpinen Weltklasse Skirennen fahren zu dürfen.
Text: Frank Koch
Foto: Marina Trott


Wechsel Einzugsermächtigung in SEPA-Basis-Lastschrift Sehr geehrtes Mitglied, mit der Umstellung auf das SEPA-Verfahren in unserem Verein möchten wir Sie darüber informieren, dass die uns erteilte Einzugsermächtigung als SEPA-Lastschrift-Mandat weitergenutzt wird. Der Einzug des Beitrags erfolgt zukünftig nicht mehr mittels Kontonummer und Bankleitzahl, sondern über Ihre internationale Kontonummer (IBAN) und Bankleitzahl (BIC). Diese Daten haben wir bereits in unserem Programm abgespeichert. Den Beitrag werden wir zukünftig als SEPA-Basis-Lastschrift einziehen. Die Umstellung erfolgt automatisch. Sie müssen nichts unternehmen. Als Mandatsreferenz verwenden wir Ihre Mitgliedsnummer. Unsere Gläubiger-ID lautet: DE77ZZZ00000396768



Betriebszeiten Schlepplift


Montag-Donnerstag
16.00-21.00 Uhr
Freitag
14.30-21.00 Uhr
Samstag+Sonntag
10.00-18.00 Uhr

Öffnungszeiten Skihütte

Montag-Donnerstag
16.00-21.00 Uhr
Freitag
14.30-21.00 Uhr
Samstag+Sonntag
10.00-18.00 Uhr